Are we f*cked?

wir befinden uns im größten Artensterben seit dem Ende der Dinosaurierzeit und täglich rücken die Kippelemente der menschengemachten Klimakatastrophe näher. Die von uns erschaffene Materie übersteigt bereits die biologische Masse der Natur. Maschienen, Müll, Beton, Plastik (...) und wir führen weiter Krieg um die Resourcen der Erde. Unsere Debatte darüber gleicht einem endlosen Elternabend und es geht stur weiter mit Hegemonie, Kapitalismus und gesteigertem Verbrauch. Wachstum, Ausbeutung, Krieg und kein Umdenken erkennbar. Egoismus in Gefahr - konservative, radikal liberale und nationalistische Ideen vergewaltigen noch immer die Erde. Der König ist tot, es lebe der König!

Das können wir alle erkennen (oder nicht), aber was bringt uns diese Erkenntnis - Angst, Resignation, Wut? Unsere letzte Wahrheit bleibt der Tod, denn in der Evolution sterben 99% aller Arten irgendwann einfach aus und wir – Homo Sapiens – sind nur eine von vielen in einer einzigartigen, faszinierenden Welt. So what the f*ck können WIR tun? Back to nature!