Connect the dots.

Täglich rücken die Kippelemente einer von uns Menschen gemachten Klimakatastrophe näher. Wir sind verantwortlich für das größte Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier und die von uns erschaffene Materie übersteigt bereits die biologische Masse der Erde. Beton, Plastik, Müll (...) Seit Jahrhunderten vergewaltigen wir mit religiösen, nationalistischen, totalitären und neoliberalen Ideologien und Dogmen unsere Umwelt. Ausbeutung, Hegemonie, Kapitalismus und Krieg. Unsere Doktrien und Illusionen haben jede Relation verloren. Zivilisation, Sesshaftigkeit und Besitz haben uns Menschen nicht wirklich weiter geholfen.

Das können wir alle erkennen (oder nicht), aber bringt uns das mehr als Resignation, Angst oder Wut? Warum bleiben wir so schwerfällig und dumm, angepasst, leer, oberflächlich, seicht und stumpf - ist unser Leben nur Konsum? Warum brechen wir nicht aus? Ist es so schwer, sich selbst zu erkennen und zu transformieren? Es ist an der Zeit die Tatsachen zu sehen - die einzige Revolution bist du selbst!